Kunstwerkstatt am Hellweg
Klavierabend
Gerda Guttenberg
Termin
Freitag, 17. November 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 19. November 2000, 16:00 Uhr
Gerda Guttenberg
---------
Programm


W.A.Mozart:        Sonate B-Dur, KV 333

                             Allegro

                             Andantino cantabile

                             Allegretto grazioso

 

F.Chopin:          10 Mazurken

     Mazurka B-Dur, op.7 Nr.1 (Vivace)

                 Mazurka a-Moll op.7 Nr.2 (Vivo ma non troppo)

                 Mazurka a-Moll op.17 Nr.4 (Lento ma non troppo)

                 Mazurka g-Moll op.24 Nr.1 (Lento)

                 Mazurka As-Dur op.24 Nr.3 (Moderato)

                 Mazurka g-Moll op.posth.67 Nr.2 (Cantabile)

                 Mazurka a-Moll op.posth.67 Nr.4 (Allegretto)

                 Mazurka a-Moll op.posth.68 Nr.2 (Lento)

                 Mazurka f-Moll op.posth.68 Nr.4 (Andantino)

                 Mazurka F-Dur op.posth.68 Nr.3 (Allegro ma non troppo)

                                      ______________________________

 

F.Chopin:            4 Nocturnes

     Nocturne  Es-Dur op.9 Nr.2 (Andante)

                 Nocturne f-Moll op.55 Nr.1 (Andante)

                 Nocturne cis-Moll ohne Opus, Brown-Index 49

                 Nocturne c-Moll op.48 Nr.1 (Lento-doppio movimento)

 

F.Schubert         12 "Valses nobles" op.77 (D 969)

       aus 34 "Valses Sentimentales" op.50 Nr.13: A-Dur

 

F.Liszt                Soirées de Vienne Nr.6, A-Dur,


---------
Vita
In Salzburg geboren, erhielt Gerda Guttenberg im Alter von sieben Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Mit elf nahm sie Prof.Kurt Neumüller in seine Meisterklasse an der damaligen „Akademie Mozarteum“ in Salzburg auf, wo sie ihr Konzertdiplom mit Auszeichnung abschloss. Parallel zu ihrer Klavierausbildung studierte Gerda Guttenberg an der Universität Salzburg Musikwissenschaft und Pädagogik und beendete dieses Studium mit dem Doktorat. 

Während eines dreijährigen Aufenthalts in den USA wirkte sie als Konzertpianistin und Klavierpädagogin. Seit 1995 ist sie Dozentin für Korrepetition und Klavier an der „Universität Mozarteum. Im Rahmen ihrer Aufgaben konzentriert sie sich insbesondere auf die kammermusikalische Zusammenarbeit mit Streichern (in den Klassen Lukas Hagen, Clemens Hagen und Igor Ozim). Als Begleiterin ist sie sowohl bei zahlreichen Meisterkursen (Shmuel Ashkenasi, Ivry Gitlis, Clemens Hagen, My Kyung Lee, Artu Noras, David Oistrach, Stephan Picard, Ruggiero Ricci, Christoph Richter, Denes Zsigmondy u.a.) als auch bei internationalen Wettbewerben tätig (Fritz Kreisler- Violinwettbewerb, Internationaler Mozart-Wettbewerb, Königin Elisabeth-Wettbewerb Brüssel u.a.). 2006 hat sie im Fach Klavier-Kammermusik habilitiert und ist seitdem a.o.Professorin an der Universität „Mozarteum“.

Konzerte führen sie in alle Teile Europas und in die USA, auch wirkte sie bei den Salzburger Festspielen, den Wiener Festwochen und den Musikfestspielen Mecklenburg-Vorpommern mit. Ihre CD-Einspielung sämtlicher Sonaten und Variationen für Klavier und Violoncello von L.v.Beethoven mit dem Cellisten Martin Rummel war die erste Gesamteinspielung nach der neuen, bei Bärenreiter erschienenen Beethoven-Gesamtausgabe.

---------
Klavierabend
-
Mozart, Schubert u.a.
Freitag, 17. November 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 19. November 2000, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Czerny, Haydn, Schumann, Bartok, Chabrier
Dienstag, 21. November 2017, 19:30 Uhr
Märchenabend
-
Märchen live erzählt
Freitag, 08. Dezember 2017, 19:30 Uhr
Barockmusik
-
Musik des Barock
Sonntag, 10. Dezember 2017, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Klassik und Romantik
Freitag, 15. Dezember 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 17. Dezember 2017, 16:00 Uhr